Menu Close

Blocklist

Die eingehende Blocklist kann für das gesamte Konto, eine bestimmte SIP-Leitung oder eine bestimmte Telefonnummer definiert werden. Nach der Auswahl der zu sperrenden Bereich, können Sie entweder eine Telefonnummer, eine Vorwahl oder alle anonym eingehenden Anrufe sperren. Danach können Sie entscheiden, ob der Anrufer die Meldung „Nummer nicht erlaubt“, „Nummer nicht verfügbar“ oder das Besetztzeichen hört.

Achtung: Die Anzahl der Regeln ist begrenzt, Sie können maximal 200 Einträge im System haben.

Sie können die eingehende Blocklist unter Funktionen in Ihrem Peoplefone-Account Ihren Bedürfnissen nach anpassen.

Klicken Sie auf + Hinzufügen, um Rollen hinzuzufügen.

Wählen Sie den zu blockierenden Bereich.

  • Gesamtes Konto = Die Regel gilt für das gesamte Konto.
  • SIP-Leitung = Sie können einer bestimmten SIP-Leitung eine Regel zuweisen.
  • Peoplefone Nummer = Sie können eine bestimmte Nummer sperren.

Wählen Sie hier den Blocklist-Typ.

  • Genaue Nummer = Hier können Sie auswählen, ob eine ganze Nummer oder nur ein Teil davon blockiert werden soll. Beispiel: 079 339 xx xx.
  • Präfix = Wählen Sie hier ein Präfix. Beispiel: 044 091, 079 usw.
  • Anonym = Wenn Sie Anonym wählen, werden alle anonymen eingehenden Anrufe blockiert.

Hier können Sie die Nachricht auswählen, die der Anrufer erhalten soll.

  • Nummer nicht erlaubt = Der Korrespondent erhält die Nachricht, die Nummer ist nicht erlaubt.
  • Besetzt = Der Korrespondent hört das Besetztzeichen
  • Nummer nicht erreichbar = Der Korrespondent hört die Meldung, dass die Nummer nicht erreichbar ist.