Menu Close

3CX

Anforderung

Allgemeine Informationen

In dieser Anleitung wird erläutert, wie Sie einen TRUNK und eine externe Personenanzahl am 3CX konfigurieren können. Dazu benötigen Sie Zugriff auf das Webinterface Ihres 3CX-Systems. Um Ihre Konfiguration testen zu können, sind zwei Telefone erforderlich, egal ob Sie VoIP-Clients oder Hardwaretelefone verwenden. Um eingehende Anrufe zu testen, benötigen Sie eine oder mehrere Zielnummern, die Sie entweder über Ihr Kundenkonto (nationale Nummern kaufen) oder durch Anforderung von Testnummern über den Support erhalten. Wenn ein System mit mehreren Nummern eingerichtet ist, muss peoplefone den SIP-Trunk aktivieren. Diese Verbindung kann per E-Mail angefordert werden. Mit dem Clip Open übergibt peoplefone die Steuerung der Signalisierung der „ausgehend“ anrufe an die Telefonanlage. Um einen Missbrauch der Signalisierung zu verhindern, benötigen wir ein korrekt ausgefülltes und signiertes ClipOpen-Formular.

Test Umgebung

Dieser Leitfaden wurde basierend auf einer 3CX 32-Bit- und 64-Bit-Installation erstellt. 15 debian-8.6.0-amd64-netinst-3cx.

Wir empfehlen aus Sicherheitsgründen die Verwendung des 3CX-Systems hinter einer Firewall.

Die 3CX-Installation wurde wie folgt durchgeführt:

Bilder STABLE 3CX PhoneSystem15

debian-8.6.0-amd64-netinst-3cx

Basiseinstellung

Webinterface Management Console

3CX-Webinterface → Grundkonfiguration → Erste Anmeldung

  • Bei der Installation des 3CX-Systems müssen Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort für das 3CX-System definieren

Änderungen speichern oder abbrechen

3CX Webinterface

HINWEIS:

  • Wenn Sie Änderungen vorgenommen haben, müssen Sie die Einstellungen mit OK speichern oder mit Abbrechen verwerfen

Extension Length

3CX-Webinterface → Grundkonfiguration → Erweiterungslänge

  • Legen Sie fest, mit wie vielen Ziffern Sie Ihr System einrichten möchten
    • ACHTUNG: Dies kann nachträglich nicht mehr geändert werden!

Admin Email

3CX-Webinterface → Grundkonfiguration → Admin-E-Mail

  • Geben Sie die E-Mail-Adresse des Administrators ein

Mail Server

3CX Webinterface → Grundkonfiguration → Mailserver

  • Geben Sie die Mail-Server-Informationen an, damit das System Nachrichten senden kann

Zeitzone

3CX Webinterface → Grundkonfiguration → Zeitzone

  • Stellen Sie den Standort der Telefonanlage ein

Operator

3CX-Webinterface → Grundkonfiguration → Operatorerweiterung

  • Für die Erstinstallation wird eine Operatorerweiterung angelegt, füllen Sie die folgenden Felder aus

Zulässige Länder

3CX-Webinterface → Grundkonfiguration → Zulässige Länder

  • Legen Sie fest, wohin die ausgehenden Anrufe gehen sollen

Eingabeaufforderung eingestellt

3CX-Webinterface → Grundkonfiguration → Eingabeaufforderung einstellen

  • Konfigurieren Sie Ihre Standardsprache

Anmeldung

3CX Webinterface → Grundkonfiguration → Registrierung

  • Um die Registrierung abzuschließen, müssen möglicherweise weitere Details eingegeben werden

Firewall Check

Überprüfung der Firewall-Ports

3CX-Weboberfläche → Dashboard → Firewall-Prüfung

  • Testen Sie, ob die Firewall-Ports für Kommunikation geöffnet sind

Aktualisierung

3CX-Systemaktualisierungen

3CX-Weboberfläche → Dashboard → Updates

  • Peoplefone empfiehlt, die folgenden Aktualisierungen vorzunehmen:
    • 3CX-Clients (alle)
    • Telefon-Firmware (nur das Nötigste)
    • Eingabeaufforderungen (nur das Nötigste)
    • Integrationsupdates zu installieren (alle)
    • Andere (alle)

Trunk erstellen

Trunks

3CX-Webinterface → SIP-TRunks→ SIP-Trunks hinzufügen

SIP-Trunk-VoIP-Provider hinzufügen

3CX Webinterface → SIP Trunks→  SIP-Trunks hinzufügen

  • Wählen Sie das Land aus
  • Wählen Sie peoplefone aus

Geben Sie die Haupt-Nummer ein

Stammdetails

3CX-Webschnittstelle → SIP-Trunk→ SIP-Trunk hinzufügen → Trunk und Authentifizierung

  • Geben Sie den Namen für den Trunk ein
  • Zur Authentifizierung benötigen Sie die SIP-Informationen

Eingehende Regeln

DID-Eingangsregel hinzufügen

3CX-Webinterface → SIP-Trunk→ DID-Eingangsregel hinzufügen

  • Klicken Sie auf DID-Regel hinzufügen
  • Geben Sie einen Namen für die Eingangsregel ein
  • Definieren Sie DID / DDI
  • Stellen Sie die erforderlichen Maßnahmen innerhalb und außerhalb der Bürozeiten ein

Ausgehende Regeln

Ausgehende Regeln hinzufügen

3CX-Webinterface → Ausgehende Regeln → Ausgehende Regel hinzufügen

  • Klicken Sie auf DID-Regel hinzufügen
  • Geben Sie der Regel einen Namen
  • Legen Sie ein Präfix fest
  • Konfigurieren Sie die Route

Erweiterungen

Erweiterung hinzufügen

3CX-Webinterface → Erweiterungen → Erweiterungen hinzufügen

  • Klicken Sie auf Hinzufügen, um eine Erweiterung zu erstellen
  • Füllen Sie die Felder mit den erforderlichen Informationen aus
  • Mit der Outbound Caller ID können Sie die Nummern angeben, die nach außen signalisiert werden sollen. Dies funktioniert jedoch nur, wenn Clip Open aktiviert ist.

Telefonbereitstellung für Nebenstellen

3CX Webinterface → Erweiterungen → Bearbeiten → Telefonbereitstellung

  • Klicken Sie auf Hinzufügen
  • Wählen Sie ein Gerät aus
  • Stellen Sie die MAC-Adresse Ihres Geräts ein

Fehlerbehebung bei Erweiterungen

3CX Webinterface → Erweiterungen → Optionen → Fehlerbehebung

  • Wenn Sie Audioprobleme mit Ihrem peoplefone HOSTED 3CX-System haben (keine Stimme), aktivieren Sie PBX Delivers Audio

Externer Zugang «WAN»

3CX Webinterface → Erweiterungen → Bearbeiten → Optionen

  • Deaktivieren Sie die Option „Untersagung von Nebenstellen außerhalb des LAN deaktivieren“.

Telefoneinstellungen

URL einstellen

SNOM Webinterface → Erweiterte Einstellungen → Update → URL einstellen

  • Sie müssen den Empfangsbereitstellungslink in Ihrem Gerät konfigurieren
    (z. B. SNOM).

SBC «Session Border Controller»

Mit dem «Session Border Controller» von 3CX SBC können Sie problemlos über einen 3CX-Tunnel eine Verbindung zu einer 3CX-Telefonanlage herstellen. Der 3CX-Tunnel überträgt SIP- (Signaling) und RTP- (Media-) Pakete von einem Standort zum PBX-Server, die Übertragung erfolgt über das TCP-Protokoll.

Weitere Informationen:

Möglichkeit der Nutzung:

SBC-Konfiguration peoplefone 3CX HOSTED v14

Für Ihr peoplefone 3CX HOSTED-System erhalten Sie von Ihrem Partner ein Datenblatt mit technische Daten für das peoplefone 3CX HOSTED. Um Ihren Session-Board-Controller zu installieren, müssen Sie die folgenden Informationen entsprechend Ihrer, von peoplefone erhaltenen, Ergänzung anpassen.

Bridge/123456
Name=3CXSBC14.0.48426.61
ID=123456
LocalSipPort=5060
LocalSipAddr=0.0.0.0
Password=********
PbxSipPort=5060
PbxSipIP=95.128.80.15
SecurityMode=0
TunnelAddr=95.128.80.15
TunnelPort=29090
FailoverInterval=90
PrintStatsInterval=30
ReconnectInterval=30 [Log]
Type=file # cout, cerr, file, syslog
File=C:\ProgramData\3CXSBC\Logs\3cxsbc.log Level=ERR # "ERR", "NONE", "EMERG", "ALERT", "CRIT", "ERR", "WARNING", "NOTICE", "INFO",
"DEBUG", "STACK", "ERR", "VERBOSE"

Anpassungen für die Konfiguration:

  • LocalSipAddr= z.B.:0.0.0.0
    • Die lokale SIP-Adresse wird nicht benötigt, Sie können 0.0.0.0 hinterlegen, bei dieser Konfiguration werden alle Schnittstellen berücksichtigt.
  • Password= z.B.: ********
    • Geben Sie das Tunnel-Passwort ein, das Sie von Ihrem 3CX-System aus lesen können. «Einstellungen – Sicherheit – 3CX-Tunnel»
  • PbxSipIP= z.B.:95.128.80.15 oder 95.128.80.16
    • Geben Sie den Server von peoplefone ein, Sie finden die Informationen auf Ihrem Supplement (95.128.80.15, 95.128.80.16)
  • TunnelAddr= z.B.:95.128.80.15 oder 95.128.80.16
    • Geben Sie hier die IP-Adresse für den Tunnel ein (PbxSipIP)
  • TunnelPort= z.B.:29090   
    • Geben Sie hier den SIP-Tunnel-Port ein

Peoplefone-Funktionen

local.ch / search.ch Telefonbuchsuche

Mit peoplefone haben Sie die Möglichkeit, eingehende Nummern über local.ch / search.ch nachzuschlagen. Dies geschieht, bevor wir den Anruf auf die Telefonanlage zustellen, funktioniert jedoch nicht mit den Standardeinstellungen der 3CX-TK-Anlage.
Die Informationen werden auf dem SIP-TRUNK in den eingehenden Parameter «CallerName“ caller’s name (default: From->display name)» des SIP Invite-Headers geschrieben, 3CX verwendet jedoch standardmäßig den Parameter «From: User Part».

Dies kann leicht in den Trunk-Optionen geändert werden, wie im Screenshot gezeigt.

Ausgehend als „Unbekannt“ telefonieren

Derzeit funktioniert die Standard-Peoplefone-Vorlage nicht mit der Funktion, bei der Sie „* 5“ als Präfix für eine Nummer eingeben, um sie mit „Anonym“ anstelle des regulären CLIP zu wählen

Die folgenden ausgehenden Parameter müssen in den Trunk-Einstellungen geändert werden:


Deaktivieren Sie die 3 Parameter „RPID – Calling Party“, indem Sie sie in „Leave default value“ ändern.
Ändern Sie den Parameter „PAI: User Part“ in „EnforcedOriginatorCallerID […]“ und den PAI: Host Part in „Custom Field“ und geben Sie „95.128.80.93“ als Wert ein

Sobald die Änderungen übernommen wurden, sollte das anonyme Präfix * 5 wie vorgesehen funktionie